< Back
/site/assets/files/1113/radostin_sana-m.svg Vignette

Sanatorium Radostín

In Radostín zeigt sich das Böhmische Paradies von seiner schönsten Seite. Hier wurde 1930 ein modernes Sanatorium erbaut. Der funktionalistische Bau ist weitgehend in seiner ursprünglichen Form erhalten. Mit über 100 Betten, einer eigenen Küche, einem großen Essenssaal, Spiel- und Sporteinrichtungen dient die Anlage heute als Internat für Schülerinnen und Schüler aus der Region. Das symmetrisch aufgebaute, zweigeschossige Sanatorium zeugt vom funktionalistischen Gestaltungsansatz des Architekten Ladislav Kozák. Von dem großzügig verglasten Mittelbau wird die Fassade in zwei Flügel geteilt. In den Flügeln sind die Räume für Gäste untergebracht, alle mit einem Austritt auf die durchlaufenden Balkone und Ausblick auf die böhmische Landschaft. Das Flachdach konnte man in den 1930er Jahren ebenfalls begehen. Insgesamt erinnert das Gebäude an den von Erich Mendelsohn und Serge Chermayeff 1935 entworfenen De La Warr Pavillion in Bexhill on Sea an Englands Südküste.

Adresse:
Radostín 10, 463 44 Sychrov
Architekt:
Ladislav Kozák (1900 – 88)
Bauzeit:
1930 / 31
Hinweis:
Führungen nach Absprache, info@topomomo.eu